Basel: Stadt

Basel: Stadt

um 1750

 

Münzkabinett, Tresor

Vorderseite

MON NOVA AUREA BASILEENSIS. Stadtwappen (Baselstab) in Kartusche.

Rückseite

DOMINE CONSERVA NOS IN PACE. Kreuzglobus (Reichsapfel) im Sechspass, in den Feldern jeweils ein A.

Münzstand

Stadt

Datierung

um 1750
Barock

Nominal

Goldgulden

Material

Gold

Herstellung

geprägt

Gewicht

3,15 g

Durchmesser

22 mm

Stempelstg.

12 Uhr

Münzstätte

Basel Info Info

Region

Basel-StadtInfo

Land

SchweizInfo

Literatur

C. Winterstein, Goldgulden von Basel (1977) 98 Nr. 291 (dieses Stück erwähnt, datiert um 1750); A. L. und I. S. Friedberg, Gold coins of the world from ancient times to the present. 7. Auflage (2003) 562 Nr. 29; B. Kluge - M. Alram (Hrsg.), Goldgiganten. Das große Gold in der Münze und Medaille. Das Kabinett 12 (2010) 130 f. Nr. I 4.42 mit Abb. (dieses Stück).

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Neuzeit, 18. Jh.

Accession

1878/169

Vorbesitzer

Major Adolf von Rauch
Info

dnb viaf

Objektnummer

18221970

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18221970

LIDO-XML Info