Eberbach, Walther: Michel lohnt dem Brabanter Kirchenschänder

Eberbach, Walther: Michel lohnt dem Brabanter Kirchenschänder

1916

 

Temporäre Ausstellungen
TAU-008 Medaillen Erster Weltkrieg

Obverse

MICHEL LOHNT DEM BRABANTER KIRCHENSCHÄNDER. Der deutsche Michel mit dem Bischofsstab in der rechten Hand gibt einem Kardinal einen Fußtritt. Signatur EW (ligiert) 1916 über Wappenschild und am Rand unten WALTHER - EBERBACH.

Reverse

WEIHEPFENNIG DEM ERZHIRTEN VON MECHELN. Der Teufel mit Kardinalshut in der linken Hand löscht das Kerzenlicht. Signatur EW links unten.

Rim

DS 146 32

Sitter/s

Kardinal Désiré-Félicien-François-Joseph Mercier (1906-1926), Erzbischof von Mecheln
dnb viaf wikipedia

Medalist

Walther Eberbach
Info

dnb viaf wikipedia

Class/status

Private issue

Date

1916
Moderne seit 1900

Material

Iron

Production

cast

Weight

81,93 g

Diameter

78 mm

Mint

Heilbronn? Nomisma geonames

Region

Baden-Württemberggeonames

Country

Deutschlandgeonames

Publications

W. Steguweit, Das Münzkabinett der Königlichen Museen zu Berlin und die Förderung der Medaillenkunst. Künstlerbriefe und Medaillenedition zum Ersten Weltkrieg. Das Kabinett 5 (1998) Nr. 26 (dieses Stück).

Item

Medal

Department

Medals, 20. Jh. bis heute

Accession

Ohne Nummer

Object number

18235025

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18235025

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info