Münztechnik: Beckerscher Prägestempel Mainz

Münztechnik: Beckerscher Prägestempel Mainz

ca. 1810-1830

 

Münzkabinett, Tresor

Obverse

ANNO MIL QVAT CEN TRIGIN OCTO. [im Jahre 1438]. Umschrift zwischen zwei Zierkreisen, im Feld drei mit den oberen Teilen gegeneinander im Schächerkreuz gestellte Schilde mit Darstellung des Löwen und der bayerischen Wecken, Kreuz und Herzschild mit Löwen, Kreuz mit Herzschild und Schildchen.

Reverse

Seitenansicht des Rückseitenstempels.

Class/status

Private issue

Authority

Dietrich Schenk von Erbach (1434-1459), Erzbischof von Mainz
dnb viaf wikipedia

Date

ca. 1810-1830
19. Jahrhundert

Material

Steel

Production

struck

Mint

Offenbach am Main Nomisma geonames

Region

Hessengeonames

Country

Deutschlandgeonames

Publications

M. Pinder, Die Beckerschen falschen Münzen (1843) Nr. 311; G. F. Hill, Becker the Counterfeiter (1955) Nr. 325; H. Voigtländer, Falschmünzen und Münzfälscher (1976) 95-102.

Item

Minting Tools

Department

Modern Period, 19. Jh.

Counterfeiter

Carl Wilhelm Becker
dnb viaf wikipedia

Accession

1911/191

Previous owners

Martin Seidenstricker
Info

Object number

18238814

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18238814

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info