Crispus

Crispus

321-323 n. Chr.

 

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Münzkabinett, Tresor

Vorderseite

IVL CRISPVS NOB CAES. Panzerbüste des Crispus mit Lorbeerkranz, Schild und nach vorn gehaltenem Speer in der Rückenansicht nach l.

Rückseite

BEATA TRAN-QVILLITAS // Punkt STR Punkt. [„Heitere, glückliche Zeiten“]. Profilierter Altar in der Dreiviertelansicht, darauf ein Globus, darüber drei Sterne. Auf dem Altar die dreizeilige Aufschrift VO/TIS / XX.

Dargestellte/r

Crispus
Info

dnb viaf nomisma wikipedia

Münzstand

Antike Herrscherprägung

Münzherr

Constantinus I.
dnb viaf nomisma wikipedia

Datierung

321-323 n. Chr.
Römische Spätantike

Nominal

Nummus NomismaInfo

Material

Bronze

Herstellung

geprägt

Gewicht

2,36 g

Durchmesser

18 mm

Stempelstg.

6 Uhr

Münzstätte

Trier Nomisma geonames

Region

Gallia

Land

Deutschlandgeonames

Literatur

D. Alten - C.-Fr. Zschucke, Die römische Münzserie Beata Tranquillitas in der Prägestätte Trier 321-323. Kl. Reihe Trierer Münzfreunde e.V. 13 (2004) 54 Nr. 149 Taf. 14 (dieses Stück, 322 n. Chr.).

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Antike, Römische Spätantike

Accession

2007/142

Vorbesitzer

2. Dieter Alten 1991 - 1999
Info

dnb viaf

Objektnummer

18204482

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18204482

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info