Mecklenburg: Parchim

Mecklenburg: Parchim

ca. 1380/1384-1392

 

Ausstellung im Bode-Museum
Raum 243, BM-054/46 Deutsches Reich (Norden). Silber 13.-15. Jh.

Vorderseite

CIVITAS DNI D WERLE. Landeswappen Werle (Stierkopf mit Lilienkrone, ohne Zunge).

Rückseite

MONETA PARChEM. Kreuz mit Mittelrund, darin Punkte.

Münzstand

Herzogtum, Stadt

Datierung

ca. 1380/1384-1392
Spätmittelalter

Nominal

Viertelwitten (Pfennig)

Material

Silber

Herstellung

geprägt

Gewicht

0,41 g

Durchmesser

14 mm

Münzstätte

Parchim Info

Region

Mecklenburg

Land

DeutschlandInfo

Literatur

O. Oertzen, Die Mecklenburgischen Münzen des Großherzoglichen Münzkabinets. II. Die Wittenpfennige (1902) Nr. 529; W. Jesse, Der wendische Münzverein (1928) Nr. 400; M. Kunzel, Die werlesch-mecklenburgische Wittenprägung im 14. und 15. Jahrhundert, Berliner Numismatische Forschungen 2, 1988, 43 Nr. 10; B. Kluge, Numismatik des Mittelalters (2007) Nr. 538 (dieses Stück).

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Mittelalter, Spätmittelalter

Accession

1878/543

Objektnummer

18215370

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18215370

LIDO-XML Info

Patenschaften

Neubrandenburger Münzverein e.V.