Person GND

Name

Sandes, Captain Charles

Englischer (irischer?) Captain Sandes, wohl identisch mit Charles Sandes (1815-1890), ehemals 89th Regiment of Foot (seit 1881 Royal Irish Fusiliers).

Bericht im Numismatic Chronicle 1881, 67, über den Erwerbungsbericht in der ZfN 8, 1881, 4 f. bedauert den Weggang der dritten Sammlung eines Offiziers der britischen Armee (nach 1873 Fox und 1876 Guthrie) aus dem Vereinigten Königreich.

Die Sammlung wurde über Henri Hoffmann in Paris für das Münzkabinett erworben. Dafür wurden 30.000 Mark aus dem kaiserlichen Dispositionsfonds bewilligt. Um die Summe kleiner zu halten, wurden 41 Münzen der Sammlung für 2.000 Francs an Hoffmann zurückverkauft.

Acc. 1879/332: 2. Okt., 552 römische Großbronzen (meint Sesterze, darunter aber auch provinziale Antinoos-Medaillons), dazu vier Gold-Medaillons, ein Silbermedaillon und 20 Aes-Medaillone (insgesamt 618 Stück, davon 577 behalten und 41 zurück an Hoffmann); Acc. 1882/506: 21. Dez., 585 Denare der römischen Republik und der ersten Imperatoren, darunter auch von Traian restituierte; Acc. 1883/536: 14. Nov., 199 Kaiser-Asses für 6.000 Mark; Acc. 1884/157: 24. April, 199 Kaiser-Mittelbronzen (meint Dupondien).

Lit.: M. Bahrfeldt, Numismatische Zeitschrift 28, 1897, 169; Babelon II 119 Nr. 48 (Sandez).

Typen

Vorbesitzer Info

Permalink

https://ikmk.smb.museum/ndp/person/6164