Seleukiden: Laodike IV.

Seleukiden: Laodike IV.

175-ca. 173/172 v. Chr.

 

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Temporäre Ausstellungen
TAU-009/030 Die Fundmünzen aus den Grabungen von Baalbek

Obverse

Kopf der Laodike IV. mit Schleier und Diadem nach r. Der Stempel ist dezentriert. Überprägt.

Reverse

[B]AΣ[ΙΛΕ]ΩΣ / ΑΝΤΙΟΧΟΥ. [Dabei Spuren von überprägten Legendenresten]. Elephantenkopf nach l., im r. F. ein Dreifuß. Das Monogramm unten ist nicht mehr zu bestimmen. Oben ein weiterer Dreifuß eines überprägten Untertyps.

Sitter/s

Laodike IV.
Info

nomisma wikipedia

Class/status

Ancient Ruler's issue

Authority

Antiochos IV.
dnb viaf nomisma wikipedia

Date

175-ca. 173/172 v. Chr.
Hellenismus

Material

Bronze

Production

struck

Weight

3,68 g

Diameter

17 mm

Die-axis

12 h

Mint

Antiochia (Antakya) Nomisma geonames

Region

SyriaNomisma

Country

Türkeigeonames

Publications

Vgl. Seleucid Coins II Nr. 1407 (anderer Monogramme). - Zur Bestimmung des Porträts der Vs. als das der Laodike IV. s. Seleucid Coins II 66 und O. Hoover, American Journal of Numismatics 14, 2002, 81 ff.

Item

Coin

Department

Antiquity, Griechen, Hellenismus

Accession

1911/626 FM Baalbek

Object number

18209276

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18209276

Find place

Libanon, Baalbek Nomisma geonames

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info