Röm. Republik: M. Antonius und L. Mussidius Longus

Röm. Republik: M. Antonius und L. Mussidius Longus

42 v. Chr.

 

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Münzkabinett, Tresor

Vorderseite

M ANTONIVS III VIR R P C. Kopf des Marcus Antonius nach r.

Rückseite

L MVSSIDIVS / LONGVS. Mit Bändern geschmücktes Füllhorn (cornucopiae).

Dargestellte/r

Marcus Antonius
Info

dnb viaf nomisma wikipedia

Münzstand

Stadt

Datierung

42 v. Chr.
Hellenismus

Nominal

Aureus Nomisma GND

Material

Gold

Herstellung

geprägt

Gewicht

8,07 g

Durchmesser

20 mm

Stempelstg.

4 Uhr

Münzstätte

Rom Nomisma geonames

Region

ItaliaNomisma

Land

ItalienNomismageonames

Literatur

M. von Bahrfeldt, Die Römische Goldmünzenprägung während der Republik und unter Augustus (1923) 56 Nr. 42,8 (dieses Stück); Crawford Nr. 494,14; B. Woytek, Arma et Nummi. Forschungen zur römischen Finanzgeschichte und Münzprägung der Jahre 49 bis 42 v. Chr. (2003) 460-466. 553. - J. Friedländer, Zum Münzfund von Cajazzo, ZfN 5, 1878, 241 Nr. 3 nennt diesen Typ unten den im Fund von Caiazzo vertretenen, die Herkunft dieses Exemplares kann aber nicht abgesichert werden.

Webportale

http://numismatics.org/crro/id/rrc-494.14

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Antike, Römische Republik

Triumvir RPC

Marcus Antonius
Info

dnb viaf nomisma wikipedia

Münzmeister (MM Ant)

Lucius Mussidius T. f. Longus
Info

dnb viaf nomisma

Veräusserer (an Museum)

Heinrich Hirsch
Info

dnb viaf

Accession

1883/354

Objektnummer

18214948

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18214948

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info